Jürgen Truckenmüller Jugendfeuerwehr Kontakt / Impressum
18.04.2015 - Leistungsnachweis der Jugendfeuerwehr Düsseldorf
Es gab zwei erste Plätze: JF-Garath und JF-TKZ-Zug

Nachwuchsfeuerwehrleute stellen ihr Können unter Beweis

80 Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren machen mit

Die Jugendfeuerwehr Düsseldorf stellt sich alljährlich dem Feuerwehr-Leistungsnachweis. Die Aufgaben für den Leistungsnachweis erstellen die Jugendfeuerwehrwarte und orientieren sich an den Vorgaben der „Deutschen Jugendfeuerwehr“ im Deutschen Feuerwehrverband e. V. Das Siegerteam erhält einen Wanderpokal, für die Nachwuchsfeuerwehrleute eine sehr begehrte Trophäe. Der Leistungsnachweis wird am Samstag, 18. April, ab 9 Uhr auf dem Sportplatz des Garather Sport Vereins, Koblenzer Straße 133, abgenommen.

 

Die rund 80 Jugendfeuerwehrleute aus den zehn Gruppen der  Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr stellen sich fünf Disziplinen. Die Jungen und Mädchen, die daran teilnehmen, sind zwischen zwölf und 18 Jahre alt. Der Auftakt der Veranstaltung ist ein Gruppenlöscheinsatz, gefolgt von Schnelligkeitsübungen, einen 400-Meter-Staffel-Hindernislauf, Fragen und endet mit dem Kugelstoßen.

 

Beim Gruppenlöscheinsatz müssen die Jugendlichen das erlernte Fachwissen und Feuerwehrgeschick präsentieren. Auch die Teamarbeit steht dabei im Vordergrund. Jeder Handgriff muss sitzen, schließlich haben sie für diese Prüfung nur sieben Minuten Zeit. Die Wasserentnahmestelle ist ein angenommenes offenes Gewässer – dies bedeutet mehr Aufwand als bei einem Hydranten, durch Verlegen und Befestigen von Saugschläuchen bis zur Feuerwehrpumpe. Anschließend erfolgt der Aufbau von drei Schlauchleitungen mit Strahlrohren. Die Schnelligkeitsübung stellt die Wasserförderung über eine lange Wegstrecke dar und verlangt von den Probanden das vorschriftsmäßige Auslegen und Kuppeln einer 120 Meter langen Schlauchstrecke, bestehend aus acht doppelt gerollten C-Druckschläuchen durch die gesamte Gruppe. Beim Staffel-Hindernislauf sind Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination gefragt. Neun Läufer teilen sich die 400-Meter-Rundstrecke, wobei Feuerwehraufgaben wie beispielsweise das Aufrollen eines Schlauches oder Einbinden einer Schlauchleitung zu erledigen und Hindernisse wie ein Laufbrett zu überwinden sind. Bei der Fragerunde muss die Gruppe Feuerwehrfachwissen und politisches Allgemeinwissen abrufbereit haben. So muss zum Beispiel beantwortet werden, wer der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf ist. Zum Abschluss findet der Kugelstoßwettbewerb mit einer vier und fünf Kilogramm schweren Kugel – je nach Alter, statt.

 

Beim gemeinsamen Mittagessen tauschen sich die Jugendlichen über ihre erbrachten Leistungen aus. Dort wird dann der ein oder andere Tipp diskutiert, um im nächsten Jahr noch besser zu sein. Für die Verpflegung sorgt der Arbeiter Sameriter Bund. Die gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und den vier Hilfsorganisationen wird auch bei der Jugendarbeit erfolgreich fortgeführt.

 

Die Verleihung des Wanderpokals erfolgt am Mittag durch den Leiter der Feuerwehr Peter Albers, sowie durch Christof Cremer, dem stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart, dem der Leitungsnachweis der Jugendlichen besonders am Herzen liegt.

"Die Abnahme des Leistungsnachweises zeigt die Ergebnisse erfolgreicher und sozialer Jugendarbeit, denn in der Ausbildung der Jugendfeuerwehr stehen neben feuerwehrtechnischen Grundlagen, wie beispielsweise Erste Hilfe, Unfallverhütung und Fahrzeugkunde, ebenso die Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen und die Förderung von Sozialkompetenz durch Spaß, Spiel und Sport auf dem Programm", erklärt Feuerwehrchef Peter Albers.

 

Die Jugendfeuerwehr in Düsseldorf ist schon seit langem eine große Säule in der Nachwuchsgewinnung der Freiwilligen Feuerwehr. Alle zwei Wochen kommen die Mitglieder, alle zwischen 12 und 18 Jahre alt, und ihre Betreuer zu einem Treffen zusammen. "Bei uns wird nicht nur alles rund um Feuerwehr gemacht, auch bei Spaß, Spiel und Sport erleben wir eine tolle Gemeinsamkeit", erklärt Christof Cremer. Neue Interessenten werden für die Jugendfeuerwehr übrigens immer gesucht. Weitere Informationen zur Jugendfeuerwehr finden Interessierte auf der Internetpräsenz der Stadt Düsseldorf: www.duesseldorf.de/feuerwehr/feuerwehr/jf/index.shtml oder persönlich im Gespräch mit der Geschäftsstelle der Freiwilligen Feuerwehr unter Telefon 89-20221.

 

   
   
   
Weitere Fotogalerien:
  Gruppenlöscheinsatz   Fotogalerie:
  Schnelligkeitsübung     Fotogalerie:
  Staffellauf     Fotogalerie:
  Theorie     Fotogalerie:
  Kugelstoßen     Fotogalerie:
  Verpflegung durch
den ASB
    Fotogalerie:
  Gruppenaufnahmen     Fotogalerie:

© Jürgen Truckenmüller, Düsseldorf - letzte Änderung: 18.04.2015